Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich mich jetzt auf den Weg machen um Carmen Brack, die Dirigentin der Schülerkapelle, zu treffen. Aber im notwendigen Lockdown bleibe ich natürlich weiter zu Hause. Da mir aber wieder mal langweilig war, habe ich einfach den Telefonhörer geschnappt und Carmen angerufen.

 

 Ich bin schon ganz gespannt, was mir Carmen wohl erzählt.

 

Fridolin: Hallo Carmen. Schön, dass ich heute mit dir telefonieren kann. Du bist schon 23 Jahre Dirigentin der Schülerkapelle. Kannst du dich noch an die erste Probe erinnern?

Carmen: Ja, natürlich. Ich war damals ganz schön aufgeregt, denn wir hatten schon bald darauf unseren ersten Auftritt in der Lichtleskirche an Heilig Abend.

Fridolin: Die Schülerkapelle probt immer montags von 16:45 bis 17:45 Uhr. Was trainierst du in dieser Zeit mit den Kindern?

Carmen: Unsere Musikstücke sind kunterbunt. Von Radio-Hits, Filmmelodien bis zur traditionellen Blasmusik ist alles dabei.

Fridolin: Das klingt ja richtig spannend. Und was von alldem bereitet dir in der Probe die meiste Freude?

Carmen: Dass wir alle gemeinsam mit viel Spaß und einen musikalischen Ohrwurm die Probe beenden können.

Fridolin: Die Schülerkapelle ist das erste Orchester, in dem die Kinder gemeinsam musizieren. Wie sieht die erste Probe für die Kinder aus, sind sie sehr aufgeregt?

Carmen: Sicherlich sind die Kinder etwas aufgeregt. Jedoch bei uns gibt es für jeden neuen Musiker einen Paten, der ihm bei der Probearbeit hilft.

Fridolin: Manchmal ist in der Probe ganz schön viel los. Wie schaffst du es, dass alle Jungmusiker motiviert dabei sind?

Carmen: An dieser Stelle möchte ich mich bei den Fortgeschrittenen Musikern bedanken, die die Jungmusiker durch ihr Können mitziehen und unterstützen.

Fridolin: Was erzählst du jemandem, der überlegt, ob er auch in der Schülerkapelle spielen möchte?

Carmen: Bei uns ist keiner allein. Gemeinsam musizieren macht Spaß!

 

 In der Probe mit Carmen wird es nie langweilig.
Gemeinsam entlocken alle ihren Instrumenten tolle Töne.

 

Fridolin: Oh, jetzt habe ich dich aber lange aufgehalten. Herzlichen Dank Carmen, dass du mir so viel über deine Tätigkeit als Dirigentin der Schülerkapelle erzählt hast.

Bis bald, euer Fridolin Frosch