Drucken

Hallo zusammen,

oder „Narri, narro!“. Ja, eigentlich hätten wir am vergangenen Samstag als Rennicher Schlümpfe auf dem Faschingsumzug in Dennach musiziert. Der Faschingsumzug musste, wie so Vieles, aufgrund der aktuellen Situation leider ausfallen. Da ich schon ganz traurig darüber war und wenigstens ein bisschen Fasching bei mir zu Hause haben wollte, habe ich geschaut, was in den vergangenen Jahren so los war. Da habe ich so einiges entdeckt. Die Jungmusiker trafen sich meist am späten Vormittag. Noch einmal wurden die stimmungsvollen Faschingslieder geübt, sodass die Narren am Straßenrand damit erfreut werden konnten. Da fleißiges Proben hungrig macht gab es natürlich eine Stärkung. Alle Musiker konnten sich bei heißen Saiten, Brötchen und Getränken stärken. Anschließend konnte die Verwandlung zum Schlumpf beginnen. Schnell ins Schlumpfoutfit geschlüpft, schon wurden die Jungmusiker mit blauer Schlumpffarbe geschminkt. Dann konnten schon einige Rennicher Narren mit den Faschingsliedern erfreut werden. Und schon ging es endlich los in Richtung Dennach. Im ganzen Ort war bereits ein buntes Treiben, unter das sich nun auch die Rennicher Schlümpfe mischten.

 

Gleich geht's los! Wir sind dabei!

 

Der Startschuss für den Umzug fiel und somit spielten die Jungmusiker auch ihr erstes Musikstück. Das Repertoire hat sich im Laufe der Jahre stets erweitert. Auf Wunsch einiger großer Schlümpfe kam das Stück „Babylon“ hinzu. Und natürlich durfte auch das „Lied der Schlümpfe“ nicht fehlen. So tanzten alle Narren begeistert am Straßenrand zur schwungvollen Faschingsmusik. Zum Abschluss trafen sich alle Narren in der Dennacher Turnhalle. Auch hier durften die Rennicher Schlümpfe ihre beliebtesten Hits präsentieren.

 

Jede Menge Stimmung und gute Laune brachten die Rennicher Schlümpfe in die Dennacher Turnhalle.

 

Die Narren belohnten den gelungenen Auftritt mit tosendem Applaus. Nun warten wir gespannt auf das nächste Jahr und hoffen, dass wir dann wieder durch Dennach schlumpfen können. Bist du auch dabei?

Vielleicht bist du ja neugierig geworden und hast Lust, in einem solch tollen Orchester zu musizieren. Dann melde dich doch einfach beim 1. Vorsitzenden Klaus Mangler unter der Telefonnummer 0175/2737513. Ich bin fest überzeugt, dass du jederzeit herzlich Willkommen bist!

Bis bald, euer Fridolin Frosch