Auch auf unserer diesjährigen Jugend-Weihnachtsfeier könnt ihr neue Musikinstrumente ausprobieren.
Schau doch einfach vorbei und sei kein Frosch - mach mit!
 
 
 
Außerdem:
 
 
Glühweinfest in Feldrennach

 

Endlich ist es wieder soweit….

Auch in diesem Jahr laden wir sie herzlichst zum traditionellen Glühweinfest auf dem Marktplatz in Feldrennach ein!

Am Samstag, den 22.Dezember ab 17.00Uhr wollen wir mit Ihnen einen gemütlichen, vorweihnachtlichen Abend in Feldrennach’s Ortsmitte verbringen. Weihnachtslieder dürfen an diesem Abend natürlich auch nicht fehlen! So unterhält sie ab 17.30Uhr das Schüler,- und Jugendochester, sowie im Anschluss ab 18.30Uhr das Hauptorchester. Dazu bieten wir Glühwein, Punsch, heiße Wurst von unserem Hausmetzger, selbstgemachte Kartoffelsupp und frische Waffeln.

Für jeden ist etwas dabei! Wir hoffen sie sind auch in diesem Jahr wieder unsere Gäste und genießen mit uns eine schöne Vorweihnachtszeit am Marktplatz in Feldrennach. Wir freuen uns!

 

...der Musikverein „Harmonie“ Feldrennach informiert

 

Werner Stoll – Remember

 

Leider mussten wir uns am Dienstag, 17.09.2018 von unserem langjährigen und treuen Vereinsmitglied Werner Stoll verabschieden. Wir trauern sehr um Werner Stoll, der seid 1958 unser Vereinsmitglied war. Die letzten 12 Jahre als Kassenprüfer für den Verein tätig. Aber seine Laufbahn begann schon viel früher! 1961 war er 10 Jahre lang als Schriftführer für den Verein tätig. Währenddessen übernahm er zusätzlich noch das Amt des 2, Vorsitzenden, das er 5 Jahre lang ausübte. 1971 wechselte er dann seine Tätigkeit und übernahm das Amt des Kassiers.15 Jahre lang verwaltete er die Finanzen des Vereins bevor er dann 1986 für 2 Jahre den etwas ruhigeren Part des Beisitzers übernahm. Nach ein paar Jahren verdienter Pause kam er 2006 zurück und war seither als engagierter Kassenprüfer für den Verein tätig.

Werner wurde von allen sehr geschätzt. Er war stets hilfsbereit und immer anwesend wenn er gebraucht wurde. Es fällt uns sehr schwer einem so tollen Menschen „Lebewohl“ zu sagen. Wir werden ihn in ewiger Erinnerung behalten…

 

Die Beisetzung findet am 25.09.2018 ab 14:30 Uhr am Schwanner Friedhof statt.

 ...der Musikverein „Harmonie“ Feldrennach informiert

 Tolle Stimmung beim Musikfest

 Das Musikfest auf den Festwiesen startete in diesem Jahr gleich mit unserem Highlight den „Dorfrockern“. Nachdem die Dorfrocker beim letzten Pressetermin wegen ihrer neuen CD etwas aufgehalten wurden, heizten sie den knapp 600 Besuchern dann kräftig ein. Sie rockten das Festzelt bis kurz nach Mitternacht.  Auch die Pilsbar, die toll geschmückte Mottobar und der erstmalig installierte „eiskalte“ Jägermeisterstand waren besonders beliebt an diesem Abend. 

 

Der Samstag startete mit dem traditionellen Siedfleisch-Essen. Die musikalische Umrahmung am Nachmittag wurde von den Musikern der „Harmonie“ selbst übernommen. Das Hauptorchester machte den Anfang, bevor am Nachmittag die Schüler und die Jugend die Bühne übernahmen. Bei fabelhaftem Wetter kam auch unser mobiler Eiswagen von der Eisblume, der Stand des Drechslers sowie die Mitmach-Aktionen der Zirkusgruppe des TVNöttingen bei Groß und Klein gut an. Einräder, Jonglierkeulen, Geschicklichkeitsspiele und noch viel mehr gab es auszuprobieren. Des weiteren konnten am Nachmittag mit unserem Förderverein Instrumente getestet werden. Auch dieses Angebot war bei unseren Gästen sehr beliebt und kam gut an. 

Den Abend gestaltete die Unplugged-Band „Pirm Jam XL“. Bei freiem Eintritt kamen erneut viele Gäste, um mit uns einen tollen musikalischen Abend zu erleben. 

 

 

Der Sonntag stand ganz unter dem Motto „Tag der Blasmusik“. Den Anfang machte der Musikverein Wöschbach, gefolgt von Wörth, Schielberg, Ittersbach und Conweiler. Über den Mittag konnten sich die Kinder über einen Besuch der RC-Cars Straubenhardt freuen. Sie brachten viele Autos mit und fertigten sogar eine kleine Geländetrecke an. Jeder durfte mal ein Auto über eine holprige Geländestrecke führen. Ein tolles Highlight am Sonntag Nachmittag, das gerne angenommen wurde. Die anschließende Ziehung der Tombola hielt erneut viele Besucher im Festzelt. Der erste Preis ging in diesem Jahr nach Kuppenheim. Vielen Dank den vielen Spendern, und herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern! 

Am Montag wurde der Mittagstisch mit einer kleinen Besetzung der „Harmonie“ musikalisch umrahmt bevor gegen 15.30Uhr der Festausklang war. 

An allen Tagen bekamen wir großes Lob unserer Besucher über unsere Küche, in der nach wie vor alles selber gemacht wird: vom Kartoffelsalat, der jeden Tag aus frisch gekochten Kartoffeln hergestellt wird bis zu den selbstpanierten Schnitzeln und unserer besonderen Küchenchefempfehlung, dem selbstgemachten Schaschlik. 

An dieser Stelle herzlichen Dank an die Metzgerei Kramer, den Biohof Reiser und der der Bäckerei Henning, die uns in jederzeit kräftig unterstützt haben!!!

 

Vielen Dank auch allen Festbesuchern von Nah und Fern, allen Helfern beim Auf- und Abbau, dem Küchenteam vom Sportverein, Turnverein und Musikverein, dem klasse Rentnerteam - die unglaubliches während des Festes leisten, den Gastkapellen, der Eisblume, allen fleissigen Helfern, den Lieferanten, dem Drechsler für die tolle Ausstellung, den RC-Cars Straubenhardt, der Zirkusgruppe des TV Nöttingen, sowie  den vielen Tombolaspendern.  

Es war ein tolles Fest mit fabelhaftem Wetter. Vielen Dank allen Besuchern. Bis im nächsten Jahr!

 

Datenschutzerklärung

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Website gemäß Bundesdatenschutzgesetz und Telemediengesetz über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch den Websitebetreiber Musikverein Harmonie Feldrennach e.V. informieren.

Der Websitebetreiber nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften.

Bedenken Sie, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich mit Sicherheitslücken bedacht sein kann. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht realisierbar.

Zugriffsdaten

Der Websitebetreiber bzw. Seitenprovider erhebt Daten über Zugriffe auf die Seite und speichert diese als „Server-Logfiles“ ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

 Besuchte Website

 Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes

 Menge der gesendeten Daten in Byte

 Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten

 Verwendeter Browser

 Verwendetes Betriebssystem

 Verwendete IP-Adresse

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Der Websitebetreiber behält sich allerdings vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit dieser Website.

Gängige Browser bieten die Einstellungsoption, Cookies nicht zuzulassen. Hinweis: Es ist nicht gewährleistet, dass Sie auf alle Funktionen dieser Website ohne Einschränkungen zugreifen können, wenn Sie entsprechende Einstellungen vornehmen.

Umgang mit personenbezogenen Daten

Der Websitebetreiber erhebt, nutzt und gibt Ihre personenbezogenen Daten nur dann weiter, wenn dies im gesetzlichen Rahmen erlaubt ist oder Sie in die Datenerhebung einwilligen.

Als personenbezogene Daten gelten sämtliche Informationen, welche dazu dienen, Ihre Person zu bestimmen und welche zu Ihnen zurückverfolgt werden können – also beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Umgang mit Kontaktdaten

Nehmen Sie mit dem Websitebetreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Umgang mit Kommentaren und Beiträgen

Hinterlassen Sie auf dieser Website einen Beitrag oder Kommentar, wird Ihre IP-Adresse gespeichert. Dies dient der Sicherheit des Websitebetreibers: Verstößt Ihr Text gegen das Recht, möchte er Ihre Identität nachverfolgen können.

Rechte des Nutzers: Auskunft, Berichtigung und Löschung

Sie als Nutzer erhalten auf Antrag Ihrerseits kostenlose Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert wurden. Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z. B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie ein Anrecht auf Berichtigung falscher Daten und auf die Sperrung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten.

 

 

 

 

Sei kein Frosch - mach mit!
Großes Instrumentenschnuppern auf unserem Sommerfest.

#läuftbeiuns #seikeinfrosch

 

Vatertag (Christi Himmelfahrt)

am Donnerstag den 10. Mai.

Bald ist es wieder soweit. Christi Himmelfahrt und damit der Wandertag für alle Väter, Großväter und die, die es noch werden wollen,....

...zum Bannholzfest beim Musikverein!

Wir unterhalten Sie mit leichter Blasmusik am idyllischen Waldrand bei uns in Feldrennach. Wie gewohnt gibt es leckere und deftige Köstlichkeiten aus der Region als Stärkung für erschöpfte Wanderfreunde.

 

 

Abwechslungsreiches Frühjahrskonzert

  

„Willkommen bei Ihrem Musikverein“ hieß es am Samstag für die zahlreich erschienenen Gäste in der Turn- und Festhalle Feldrennach. Bei ihrem Frühjahrskonzert hielten die Musiker der Schüler- und Jugendkapelle sowie des Orchesters der „Harmonie Feldrennach“ dank einem abwechslungsreichen Mix aus Alt und Neu den Spannungsbogen hoch.

 

Erstmals im Einsatz eine Harfe. Die wurde,so der Vereinsvorsitzende Thomas Jahn, bereits 3000 Jahre vor Christus in Ägypten gespielt und fand nach somit 5000 Jahren auch endlich ihren Weg nach Feldrennach.

 

Zu Gehör kam sie beim Orchester gleich mehrfach - beispielsweise bei „Around the world in 80 days“ wo ihre Klänge den Aufenthalt in Indien untermalten. Zuerst jedoch gehörte die Bühne der Schülerkapelle unter der Leitung von Carmen Brack. „Alles versuchen und nicht aufgeben ist das Motto unserer Ausbilder“ verriet einer der jungen Ansager dem Publikum. Dieser Aussage ließen sie mit der verträumten Melodie von „Beauty and the Beast“ Taten folgen. „May it be“ aus dem „Herr der Ringe“ bescherte den Zuhörern einen sanften Einstieg der Querflöten, gefolgt von Klarinetten und weiteren Instrumentengruppen. Diabolisch hingegen das Auftreten der nachfolgenden Jugendkapelle. Stilgerecht zu ihrem ersten Titel „Highway to hell“ erschienen die Musiker mit glühend roten Hörnern. Zunächst nur tatklatschend, dann unter erheblichem Einsatz der E-Gitarre breitete sich die Schnellstraße zur Hölle aus und fand lautstarkes Echo im Publikum. Bei dem Mambo „Cherry Pink“ gab Jana Reiser an der Trompete den Ton vor. Dieser Ton schien regelmäßig zu „verhungern“, bevor er stets auf wundersame Weise wieder Energie schöpfte.

 

Unter dem Dirigat von Achim Stoll eröffnete das Orchester sein Repertoire mit dem militärischen „Mussinan-Marsch“ samt fulminant erschallenden Beckenklänge sowie eindringlichem Rhythmus. „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgski sowie Klänge aus dem etwas in Vergessenheit geratenen Musical „A chorus line“ schlossen sich an. Damit nicht nur die Ohren auf ihre Kosten kamen (und das kamen sie, um aus der Reaktion des Publikums zu schließen!), sondern auch die Augen - wurden zu sämtlichen Titeln Bilder eingeblendet. Nach der Pause hatte dann die Harfe beim Stück „Highlights from Riverdance“ Gelegenheit, alle Blicke und Ohren auf sich zu ziehen.

 

Solist Tobias Mauch brachte im Anschluss mit dem Stück „Die Teufelszunge“ erstaunliche Klänge auf seinem Tenorhorn hervor. „Bon Jovi – Rock Mix“ ließ zum Abschluss die wilde Seite des Orchesters spüren.

 

Die Ehrungen für verdiente Aktive nahmen Thomas Jahn und der Bezirksvorsitzende Karlheinz Pfeiffer vor. Geehrt wurden (von links nach rechts): Für 10 Jahre: Sarah Schneider, Niklas Bauer, Antje Bogner, Cathrin Brack, Lars Conzelmann, Aline Döring, Selina Kern und Joylee Wacker. Für 20 Jahre: Verena Höckel und Egon Dietz, für 30 Jahre: Tobias Mauch, und für 40 Jahre musikalische Treue: Bernd Gemeinder. Bernd Gemeinder erhielt vom Verein noch ein Präsent, außerdem wurde er vom „Bund Deutscher Blasmusik“ mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Allen Musikern unseren herzlichen Glückwunsch! Macht weiter so!

 

Hauptorchester